PLOV IST EIN PROJEKTLABOR

Unsere Arbeit ist abhängig von zahlreichen Einflussfaktoren. Wir arbeiten ziel- und lösungsorientiert. Wir denken quer. Wir verknüpfen, probieren, wägen ab und loten aus. Bis daraus ein Haus, eine Wohnung, eine Schule oder ein ganzes Stadtquartier wird.

PLOV MAG ES EINFACH

Wir suchen die Einfachheit. Denn das Einfache ist nicht immer das Beste, aber das Beste ist immer einfach (Heinrich Tessenow). Unsere Arbeit ist ehrlich, funktional und selbstbewusst. Sie ist klar und einfach in der räumlichen Umsetzung.

WOHER KOMMT PLOV EIGENTLICH

PLOV kommt aus Tashkent. Es ist ein Potpourri aus Gewürzen und Zutaten. Es ist jedes Mal anders und immer köstlich. So sehen wir unsere Arbeit.

 

Die PLOV Architekten ZT GmbH wurde 2012 von Marion Gruber und Christoph Leitner gegründet.

Christoph Leitner

wurde 1977 in Salzburg [A] geboren und studierte Architektur an der Technischen Universität Wien, der Technischen Universität Delft und an der École d´Architecture Paris La Villette UP6. Während seines Studiums in Wien arbeitete er als Studienassistent am Institut für Raumgestaltung und danach in zahlreichen Architekturbüros in Wien, Paris und Amsterdam. Von 2006-2008 war er Projektleiter bei Pichler und Traupmann, bevor er 2009 mit Partnerin Marion Gruber das Architekturbüro PLOV Architekten ZT GmbH in Wien gründete. Er ist Mitglied der Kammer der ArchitektInnen und IngenieurkonsulentInnen für Wien, Niederösterreich und Burgenland und unterrichtet seit 2017 an der FH Kärnten im Studiengang „Nachhaltiges Baumanagement“. 

Marion Gruber

wurde 1977 in Linz [A] geboren und studierte Architektur an der Technischen Universität Wien, wo sie auch als Studienassistentin am Institut für Gebäudelehre arbeitete. Für ihr Diplom erhielt sie 2007 den Kunsthallenpreis bei der Archdiploma. Während und nach ihrem Studium arbeitete sie in diversen Architekturbüros, u.a. bei Mecanoo Architekten [NL]. 2009 gründete sie gemeinsam mit Partner Christoph Leitner das Architekturbüro PLOV Architekten ZT GmbH in Wien. Von 2012-2016 war sie Sprecherin der IG-Architektur Wien, wo sie u.a. das Mentoringprogramm für junge Architektinnen auf den Weg in die Selbstständigkeit mitinitiierte. Seit 2018 ist sie im Wettbewerbsausschuss der ZiviltechnikerInnenkammer engagiert und seit 2019 aktives Mitglied der SektionsarchitektInnen.

 

PLOV arbeitet jetzt im „Stadtelefant“

Anfang 2019 bezogen wir unser selbstdesigntes neues Büro im „Stadtelefant“ im Wiener Sonnwendviertel. Das mit FachkollegInnen (Franz&Sue, solid architecture, Hoyer Brandschutz GmbH, ANull Bausoftware GmbH) als Errichter-GmbH gemeinschaftlich entwickelte, finanzierte und errichtete Bürogebäude erhielt den begehrten Bauherrenpreis 2019. Die Baukulturvermittler aip und die Architekturstiftung Österreich sind bereits als MieterInnen eingezogen und werden am von uns geplanten, vielfältigen Veranstaltungsprogramm mitwirken. Das hauseigene Restaurant "Mimi" verwöhnt mit wöchentlich wechselnden Menüs mit nachhaltigen Zutaten der Saison.

PLOV ist engagiert...

Nichts tun, zuschauen und kritisieren ist nicht unsere Welt. Wir glauben daran mit Engagement etwas zu erreichen. Darum engagieren wir uns auch in vielen Bereichen. Berufspolitisch ebenso wie in der Architekturvermittlung. Christoph Leitner unterrichtet an der FH um zukünftigen ProjektentwicklerInnen das Thema Architekur näherzubringen, denn nur mit gegenseitigem Respekt entstehen gute Projekte.
Marion Gruber ist für die IG Architektur im Wettbewerbsausschuss der Kammer tätig. Denn nur faire Wettbewerbe bringen weiter, die KollegInnenschaft ebenso wie die BauherrInnen und alle Beteiligten. Zu tun gibt es genug....aber tun muss mann/frau es!

PLOV IST NICHT ALLEINE: