Funktion: Kindergarten
Ort: Salzburg, S
Art des Bauvorhabens: Sanierung und Erweiterung
Status: Wettbewerb | 1. Preis

Der Westtrakt des bestehenden Kindergartens wird erhalten und durch einen neuen Holzbau 2-geschossig entlang der Franz Martin Straße 1 erweitert. Zur Erhaltung der Dachkonstruktion und der Dachbelichtung der bestehenden Gruppenräume erfolgt die Erweiterung im direkten Anschluss an den Westtrakt des Bestandes 1-geschossig. Insgesamt entsteht damit ein klares L-förmiges Kindergartengebäude welches sich nach Süden bzw. Südosten zum Freiraum und zur Salzach orientiert.

 

Funktion: Kindergarten
Ort: Salzburg, S
Art des Bauvorhabens: Sanierung und Erweiterung
Status: Wettbewerb | 1. Preis

 


Wettbewerb: 11|2021 - 02|2022

 

NRF gesamt: 2.195 m²
BGF gesamt: 2.537 m²
Baukosten: ~ 5.5 Mio.

 

Auftraggeber:
Stadt Salzburg Immobilien GmbH

 

Architektur: PLOV Architekten ZT GmbH

Mitarbeit: Ondrej Kövér

 

KonsulentInnen:
RWT+
3:0 Landschaftsarchitektur

Der Westtrakt des bestehenden Kindergartens wird erhalten und durch einen neuen Holzbau 2-geschossig entlang der Franz Martin Straße 1 erweitert. Zur Erhaltung der Dachkonstruktion und der Dachbelichtung der bestehenden Gruppenräume erfolgt die Erweiterung im direkten Anschluss an den Westtrakt des Bestandes 1-geschossig. Insgesamt entsteht damit ein klares L-förmiges Kindergartengebäude welches sich nach Süden bzw. Südosten zum Freiraum und zur Salzach orientiert.

 

Im Vorfeld des Kindergartens wird ein angenehm dimensionierter Vorplatz gebildet. Der Zugang zum Kindergarten erfolgt barrierefrei über eine Rampe kommend von der Franz Martin Straße. Die Zentralgarderobe wird direkt vom Windfang erschlossen und steht in unmittelbarem Bezug zum Ausgang in den Garten.

 

Die 3 bestehenden Gruppenräume im Erdgeschoss werden durch einen zusätzlichen Gruppenraum sowie einen gemeinsamen Marktplatz ergänzt und bilden damit einen gemeinsamen hellen und freundlichen Raumverband. Der Marktplatz im Erdgeschoss ist direkt zum Garten hin orientiert. 4 weitere Gruppenräume sowie ein zugehöriger Marktplatz und Bewegungsraum befinden sich im ersten Obergeschoss im Ost-West-orientierten Erweiterungsbau. Alle Gruppenräume sind nach Süden orientiert und verfügen über direkte Ausgänge auf vorgelagerte und beschattete Terrassenbereiche.

 

Es wird ein der Bauaufgabe angemessenes, hochwertiges Erscheinungsbild angestrebt. Wenige Materialien werden in klarer Komposition verwendet. Außen dominieren Holz, Glas und Grünpflanzen das architektonische Erscheinungsbild. Innen dominieren Holzoberflächen sowie textile Oberflächen die farbliche Akzente und eine heimelige und kindgerechte Atmosphäre schaffen.

Lageplan

1. Obergeschoss

Erdgeschoss

Schnitt

Innenperspektive